Wir verwenden nur essenzielle Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

FAU Gin - zur Abholung im JOSEPHS

Neu
E1-143K
Preis
 
38,00*
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge / Ausführung
Gesamtsumme:
Stückpreis:
Grundpreis:
Auf Lager
Abholung vor Ort im JOSEPHS
Beschreibung

Der Geschmack des Erlanger Aromagartens

Neuauflage des FAU-Aromatix-Gin

Zum 40. Geburtstag des Aromagartens der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat der Botanische Garten in Zusammenarbeit mit der einschlägig ausgewiesenen Mälzerei Weyermann aus Bamberg einen ganz speziellen London Dry Gin mit 43% kreiert, der die vielfältigen Aromen des Gartens in einer hochwertigen Spirituose einfängt.

Nachdem die erste Auflage innerhalb weniger Tage vergriffen war, gibt es nun eine Neuauflage.

„Der FAU Aromatix hat einen ausgesprochen starken Regionalcharakter, da die Botanicals von Hand in unserem Aromagarten geerntet wurden, auf dessen trockenen Böden sie in voller Sonne besonders intensive ätherische Inhaltsstoffe entwickeln. Zugleich verkörpert er die Weltläufigkeit, die man sowohl mit dem Getränk als auch mit unserer Universität verbindet“, erläutert Claus Heuvemann, Technischer Leiter des Botanischen Gartens. Die Spirituose wurde exklusiv für die FAU in Kooperation mit der Gin-versierten Bamberger Mälzerei Weyermann unter Mitarbeit von Lavendel-Expertin Dr. Elke Puchtler kreiert. Die Fa. Weyermann gilt als Weltmarktführer für Spezialmalze und ist bekannt für seine innovativen Produkte.

„Der Geschmack des FAU Aromatix Gin zeichnet sich durch ein weiches Wacholderaroma aus, das mit der Kombination aus herben Noten der Engelwurz und des Alants und den sommerlichen Blüten des Lavendels spielt. Zitronige Komponenten aus dem Botanischen Garten geben dem Gin zudem eine angenehme Frische“, urteilt Brennereileiter Philipp Schwarz von der Firma Weyermann. Der FAU Aromatix enthält Alant (Inula helenium), Engelwurz (Angelica archangelica), Kalmus (Acorus calamus), Lavendel (Lavandula angustifolia), Mariendistel (Silybium marianum), Pfefferminze (Mentha sp.), Salbei (Salvia officinalis), Thymian (Thymus vulgaris), Zitronenmelisse (Melissa officinalis) sowie Zitronengras (Cymbopogon citratus). Direkt nach der Ernte wurden die Blüten, Blätter und Wurzeln für die Herstellung des Gins in liebevoller Handarbeit gewaschen und über mehrere Tage im Schatten getrocknet. „Unser Gin schmeckt mit und ohne Tonic, mit und ohne Zugabe weiterer Botanicals wie Gurke, Zitruszesten oder Basilikum und Rosmarin“, empfiehlt Gin-Connaisseur und FAU-Vizepräsident People Prof. Dr. Friedrich Paulsen und ermahnt als Mediziner gleichzeitig zu bewusstem und maßvollem Genuss.

„Der Name FAU Aromatix Gin stellt einen direkten Bezug zu den aromatischen Pflanzen unseres Gartens her, dessen Pflege mit dem Verkaufserlös unterstützt wird“, betont Heuvemann. Paulsen ergänzt: „Das –X in der Schreibweise weist darauf hin, einen kleinen Tick anders zu sein, innovativer und schlauer, wie die Gallier aus der berühmten Comicserie – und wie eben unsere FAU.“

Der ursprünglich als Genever bekannte niederländische Wacholderschnaps britischer Prägung ist derzeit ein beliebtes Modegetränk. Einige im Gin enthaltene Botanicals finden gleichzeitig traditionell als Heilpflanzen Anwendung, zum Beispiel Wacholder bei Infekten der Harnwege oder Lavendel bei Unruhe. Daran erinnert auch die hochwertige Apothekerflasche des FAU Aromatix Gin.

Die Entstehung verdankt der FAU-Gin einer Ausstellung die im Eingangsbereich der Gewächshäuser des Botanischen Gartens 2019 bis 2020 zu sehen war. Darin wurde beispielsweise auch in einem Kapitel die Kolonialgeschichte aufgezeigt. Anhand der aus Südamerika stammenden Chinarinde, die dem Tonic Water seinen charakteristischen bitteren Geschmack verleiht und wegen der fiebersenkenden Wirkung, des darin enthaltenen Chinin seit dem 16. Jahrhundert als Malariamittel eingesetzt wurde.

Der Verkaufspreis beträgt 38 Euro (inklusive Steuer) für 0,5 Liter FAU Aromatix in einer hochwertigen Apothekerflasche, deren limitierte Auflage durchnummeriert ist. Der Alkoholgehalt beträgt 43 Vol%. Ein Erlösanteil kommt dem Aromagarten sowie seiner Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren zugute.

Der FAU Aromatix Gin ist über folgende Wege zu beziehen:

1. Der Gin kann HIER online bestellt und bezahlt werden. Aufgrund der Altersbegrenzung bei der Abgabe muss die Abholung persönlich in Nürnberg im JOSEPHS erfolgen.

WICHTIG: Bitte zur Abholung die Auftragsbestätigung und den Personalausweis mitbringen. 

HINWEIS: Der Gin kann nicht über den FAU internen Login bestellt werden. 

Augustinerstraße 19
90403 Nürnberg (beim Deutschen Museum Nürnberg)

Mi-Fr 12:00 bis 19:00h
Sa-So 10:00 bis 17:00h

+49 (0) 91180192450
info@josephs-innovation.de

2. Sammelbestellungen ab 5 Flaschen können innerhalb Erlangens ausgeliefert und bar abgerechnet werden. Bitte hierzu eine Mail an:

Botanischer-garten@fau.de

Die Liefertermine werden dann individuell abgestimmt. Eine Abholung im Botanischen Garten ist leider nicht möglich!

Informationen zu den Verkaufsstellen und Terminen sowie der Möglichkeit der Sammelbestellung finden Sie auf der Homepage des Botanischen Gartens:

https://www.botanischer-garten.uni-erlangen.de (ab 9.11.2021 neu).

Pressekontakt:
Claus Heuvemann
09131 85 22 452
claus.heuvemann@fau.de

und Pressestelle der FAU
pressestelle@fau.de

Der Kauf ist vom Widerruf ausgeschlossen. 

 

 

Zubehör
Bewertungen
Frage zum Produkt
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Beschreibung
Zubehör
Bewertungen
Frage zum Produkt

Der Geschmack des Erlanger Aromagartens

Neuauflage des FAU-Aromatix-Gin

Zum 40. Geburtstag des Aromagartens der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat der Botanische Garten in Zusammenarbeit mit der einschlägig ausgewiesenen Mälzerei Weyermann aus Bamberg einen ganz speziellen London Dry Gin mit 43% kreiert, der die vielfältigen Aromen des Gartens in einer hochwertigen Spirituose einfängt.

Nachdem die erste Auflage innerhalb weniger Tage vergriffen war, gibt es nun eine Neuauflage.

„Der FAU Aromatix hat einen ausgesprochen starken Regionalcharakter, da die Botanicals von Hand in unserem Aromagarten geerntet wurden, auf dessen trockenen Böden sie in voller Sonne besonders intensive ätherische Inhaltsstoffe entwickeln. Zugleich verkörpert er die Weltläufigkeit, die man sowohl mit dem Getränk als auch mit unserer Universität verbindet“, erläutert Claus Heuvemann, Technischer Leiter des Botanischen Gartens. Die Spirituose wurde exklusiv für die FAU in Kooperation mit der Gin-versierten Bamberger Mälzerei Weyermann unter Mitarbeit von Lavendel-Expertin Dr. Elke Puchtler kreiert. Die Fa. Weyermann gilt als Weltmarktführer für Spezialmalze und ist bekannt für seine innovativen Produkte.

„Der Geschmack des FAU Aromatix Gin zeichnet sich durch ein weiches Wacholderaroma aus, das mit der Kombination aus herben Noten der Engelwurz und des Alants und den sommerlichen Blüten des Lavendels spielt. Zitronige Komponenten aus dem Botanischen Garten geben dem Gin zudem eine angenehme Frische“, urteilt Brennereileiter Philipp Schwarz von der Firma Weyermann. Der FAU Aromatix enthält Alant (Inula helenium), Engelwurz (Angelica archangelica), Kalmus (Acorus calamus), Lavendel (Lavandula angustifolia), Mariendistel (Silybium marianum), Pfefferminze (Mentha sp.), Salbei (Salvia officinalis), Thymian (Thymus vulgaris), Zitronenmelisse (Melissa officinalis) sowie Zitronengras (Cymbopogon citratus). Direkt nach der Ernte wurden die Blüten, Blätter und Wurzeln für die Herstellung des Gins in liebevoller Handarbeit gewaschen und über mehrere Tage im Schatten getrocknet. „Unser Gin schmeckt mit und ohne Tonic, mit und ohne Zugabe weiterer Botanicals wie Gurke, Zitruszesten oder Basilikum und Rosmarin“, empfiehlt Gin-Connaisseur und FAU-Vizepräsident People Prof. Dr. Friedrich Paulsen und ermahnt als Mediziner gleichzeitig zu bewusstem und maßvollem Genuss.

„Der Name FAU Aromatix Gin stellt einen direkten Bezug zu den aromatischen Pflanzen unseres Gartens her, dessen Pflege mit dem Verkaufserlös unterstützt wird“, betont Heuvemann. Paulsen ergänzt: „Das –X in der Schreibweise weist darauf hin, einen kleinen Tick anders zu sein, innovativer und schlauer, wie die Gallier aus der berühmten Comicserie – und wie eben unsere FAU.“

Der ursprünglich als Genever bekannte niederländische Wacholderschnaps britischer Prägung ist derzeit ein beliebtes Modegetränk. Einige im Gin enthaltene Botanicals finden gleichzeitig traditionell als Heilpflanzen Anwendung, zum Beispiel Wacholder bei Infekten der Harnwege oder Lavendel bei Unruhe. Daran erinnert auch die hochwertige Apothekerflasche des FAU Aromatix Gin.

Die Entstehung verdankt der FAU-Gin einer Ausstellung die im Eingangsbereich der Gewächshäuser des Botanischen Gartens 2019 bis 2020 zu sehen war. Darin wurde beispielsweise auch in einem Kapitel die Kolonialgeschichte aufgezeigt. Anhand der aus Südamerika stammenden Chinarinde, die dem Tonic Water seinen charakteristischen bitteren Geschmack verleiht und wegen der fiebersenkenden Wirkung, des darin enthaltenen Chinin seit dem 16. Jahrhundert als Malariamittel eingesetzt wurde.

Der Verkaufspreis beträgt 38 Euro (inklusive Steuer) für 0,5 Liter FAU Aromatix in einer hochwertigen Apothekerflasche, deren limitierte Auflage durchnummeriert ist. Der Alkoholgehalt beträgt 43 Vol%. Ein Erlösanteil kommt dem Aromagarten sowie seiner Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren zugute.

Der FAU Aromatix Gin ist über folgende Wege zu beziehen:

1. Der Gin kann HIER online bestellt und bezahlt werden. Aufgrund der Altersbegrenzung bei der Abgabe muss die Abholung persönlich in Nürnberg im JOSEPHS erfolgen.

WICHTIG: Bitte zur Abholung die Auftragsbestätigung und den Personalausweis mitbringen. 

HINWEIS: Der Gin kann nicht über den FAU internen Login bestellt werden. 

Augustinerstraße 19
90403 Nürnberg (beim Deutschen Museum Nürnberg)

Mi-Fr 12:00 bis 19:00h
Sa-So 10:00 bis 17:00h

+49 (0) 91180192450
info@josephs-innovation.de

2. Sammelbestellungen ab 5 Flaschen können innerhalb Erlangens ausgeliefert und bar abgerechnet werden. Bitte hierzu eine Mail an:

Botanischer-garten@fau.de

Die Liefertermine werden dann individuell abgestimmt. Eine Abholung im Botanischen Garten ist leider nicht möglich!

Informationen zu den Verkaufsstellen und Terminen sowie der Möglichkeit der Sammelbestellung finden Sie auf der Homepage des Botanischen Gartens:

https://www.botanischer-garten.uni-erlangen.de (ab 9.11.2021 neu).

Pressekontakt:
Claus Heuvemann
09131 85 22 452
claus.heuvemann@fau.de

und Pressestelle der FAU
pressestelle@fau.de

Der Kauf ist vom Widerruf ausgeschlossen. 

 

 

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft: